Die Idee

4-6 Kinder und Jugendliche von 9 bis 18 Jahren, welche in sozialpädagogischen Wohngemeinschaften fremduntergebracht sind, wohnen ein bis zwei Wochen gemeinsam auf einem schwimmenden Zuhause - einem von uns gecharterten Segelschiff. Begleitet werden sie von zwei Mitgliedern unseres Teams sowie einem erfahrenem Skipper.

Die Strategie

Die Projekte werden von uns professionell geplant und Anhand eines auf jede „Crew“ abgestimmten pädagogischen Konzepts durchgeführt. Der Vor- und vor allem der Nachbereitung schenken wir besonderes Hauptaugenmerk, da wir den Kindern und Jugendlichen nicht nur eine beeindruckende Woche bieten wollen, sondern gelernte Dinge auch in den oft problematischen Alltag mitgenommen werden sollen.

Unsere Grundsätze:

Am Schiff gelten eigene Regeln! Alle müssen zur Sicherheit und zum Wohl der Gruppe zu jeder Zeit gut zusammenarbeiten! Wir fordern und fördern die Verantwortung jedes Einzelnen!

Kein Platz zum Davonlaufen! Dafür viel Platz für gruppendynamische und individuelle Entwicklung. Das Setting des Segelschiffs ermöglicht eine schnelle Bearbeitung von Konflikten, die im Alltag durch Ausweichen vermieden oder verschoben werden können. Dadurch lernen die Kinder und Jugendlichen wertvolle, konstruktive Strategien für ihr Zusammenleben im Alltag.

In Kontakt mit der Natur und ihren Kräften sein! Die Kinder und Jugendlichen erleben sich selbst und die Natur am Segelschiff besonders intensiv. Dies ermöglicht eindrucksvolle (Selbst-)Erfahrungen. Außerdem fördert das Setting die Vermittlung von lebenspraktischen Inhalten wie Wind- und Wetterkunde, Orientieren und Navigieren, Selbstversorgung (Angeln, Kochen, etc.), Funken, Knotenschule und vieles mehr!

Die Ziele

Je nach Projekt und Zusammenstellung der Crew gibt es verschiedene Ziele, die man mit den Kindern und Jugendlichen erreichen möchte. Grundsätzlich achten wir darauf, mit soziale Fähigkeiten zu erlernen, die Selbstwahrnehmung zu fördern und am Schiff Gelerntes in den Alltag zu integrieren!

Der Verein

Der Verein, dessen Tätigkeit nicht auf Gewinn gerichtet und in allen Belangen mildtätig im Sinne der BAO ist, bezweckt ausschließlich und unmittelbar die Förderung mildätiger Zwecke. Er ist mit seiner Tätigkeit auf die Unterstützung von Kindern und Jugendlichen ausgerichtet. Die Förderung erfolgt durch erlebnispädagogische Projekte für Kindern und Jugendlichen, die aus materiellen, körperlichen, geistigen oder seelischen Gründen hilfsbedürftig sind. Der Verein widmet sich mit seinen Aufgaben in finanzieller Hinsicht, der ideellen sowie materieller Unterstützung dieser Personen.